Tuesday, January 31, 2006

Boston und Bett

Hier bin ich wieder, nach mehr als einem Monat!
Zuerst crashte mein PC, dann war ich zwei Wochen zum Unterricht in den USA, und nun lag ich fast eine Woche im Bett.
Aber ich lebe wieder, und freue mich, am Samstag für fünf Wochen in mein afrikanisches Lieblingsland zu reisen, wie jedes Jahr um diese Zeit.
Hier im Christus-Treff geht es super, wer sich darüber informieren will: Ich empfehle das Blog von Andy Goodacre: lifeincolour.com.

Boston war cool, ich habe einen Intensivkurs an einer theologischen Hochschule unterrichtet - im Gordon Conwell Theological Seminary. Thema: Islamisch-christliche Beziehungen durch die Jahrhunderte. Hört sich harmlos an, hat es aber in sich, denn genau diese Fragen sind heute Topthemen der Welt.

Noch schmoren wir zu sehr im eigenen Saft und erkennen nicht, dass die Herausforderung der Zukunft die Frage nach dem Islam ist. Die Europäer - auch die Christen - werden sich vor der Frage sehen: Warum Christ bleiben und nicht einfach Muslim werden?
Das wird noch spannend.
Denn da brauchen wir eine ganz neue Kultur theologischer Überzeugung unter uns Christen.

Na ja, ich will niemanden belehren, das fiel mir nur so ein.

Übrigens, Gordon Conwell ist eine super Ausbildungsstätte, und die Studentinnen und Studenten dort haben mich sehr beeindruckt in ihrer Kombination von denkendem Glauben und Leidenschaft für die Sache Gottes.

Was mich auch noch freut: In zwei bis drei Wochen kommt die neue CT-Zeitschrift heraus, nach einer jahrlangen Pause.

Mit Artikeln von Gottfried Müller, Elke Werner, Steve Volke, Christina Brudereck, John Peters, Dietmar Pfennighaus, Savo Ivanic und und und...

InContaCT heißt das Teil, und es wird eine ganz tolle Plattform für Denken und Kommunikation.

Im CT haben wir jetzt wöchentlich 4 Gottesdienste, neben Donnerstag in der Pfarrkirche - 20 Uhr - zwei am Sonntag morgen 10 Uhr und 12 Uhr - und englisch am Abend 19:30.

The Church is emerging!

Das finde ich gut.

Soweit für heute

Be blessed

roland